Klostergeheimnis

Heute gab es die Forellen, die es normalerweise an Karfreitag gibt.

Aber da es an Ostern noch kälter war als heute, konnte der Fischzüchter keine Forellen aus dem Weiher holen. Die saßen alle tief unten am Grund wo es wärmer war.

Also dann heute. Fangfrisch. Und nach neuem Rezept, dem Klostergeheimnis.

130519 001

Das Rezept wurde etwas abgewandelt, da wir keine Zeit zum marinieren des Fisches hatten. Die Kräuterbutter wurde durch Knoblauchbutter ersetzt. Als Kräuter nahmen wir die Mischung für die grüne Sosse, natürlich frisch.  Alles füllten wir in den Bauch und umwickelten mit Bacon. Bestreuten mit den Resten der Kräuter und Rosmarin  und ab damit in den Ofen. Bei 200° ca. 25 Minuten.

130519 007

 

Dazu Kartoffelsalat mit Spargel und Ei. Ich sag euch, das war sowas von lecker!! Wir dippten sogar noch den Sud mit Brot auf …

Ich denke, das wird ein Lieblingsrezept hier im Hexenhäuschen.

Advertisements

Über zauberhexe

Ich blogge über den alltäglichen Wahnsinn des Lebens ; Haustiere ; und ganz besonders gerne zeige ich hier Fotos.
Dieser Beitrag wurde unter fotologisches, leckerschmecker, tierisches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Klostergeheimnis

  1. minibares schreibt:

    Aber müssen die Köpfe noch dran sein???
    Die gucken einen doch so an.
    Ansonsten kann ich verstehen, dass es lecker war.
    Da hätte ich auch zugelangt.
    Oder sind da Gräten drin?
    Dann ist der Fisch für mich tabu.

  2. zauberhexe schreibt:

    Man kann die Köpfe auch abmachen, aber wir tun das nie. An den Augen siehst Du, wann der Fisch gar ist. Und selbstverständlich sind da Gräten drin. Das Fleisch war aber sooo zart, daß es von den Gräten fiel. 😉
    Ich mag eigentlich keinen Fisch wegen der Gräten, aber diesen konnte ich gut essen. Und er hat herrlich geschmeckt.
    Grüßlis Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s