2018

…. hatte heute nochmal eine Untersuchung beim Tierarzt.

Ergebnis: es ist ein dünnes neues Trommelfell gewachsen!! *freu*

Der TA war hocherfreut. Jetzt muss es sich noch stabilisieren bzw.dicker werden. Inwieweit er dann wieder hören kann, wird sich zeigen Aber nun ist keine OP mehr notwendig, um die Lücke zu schliessen!

Gut gemacht, Carlos!! ❤

carlos18

 

*****

Der Carlos musste mal wieder an die Luft und so spazierten wir durch den Kuhwald. Natürlich musste er wegen seinem kranken Ohr die Sturmhaube aufsetzen. 🙂

001

Das mag er gar nicht. Sieht man ihm das an??

 

*****

 

Dass das Leben kein Ponyhof ist weiß ich schon lange. Das hat mir das Leben in 66 Jahren oft schmerzhaft gezeigt.

Aber warum muss es jetzt schon wieder knüppeldick kommen??

 

Der Carlos, hier auch liebevoll “ hässlicher spanischer Strassenköter“ genannt, ist seit Dienstag schlimm erkrankt! Jetzt werden die meisten sagen, ist doch nur ein Hund. Aber das ist er nicht. Er ist Familie!

Er ist der Wald-& Wiesenkumpel für den Oldie. Beide sind jeden Tag bis zu drei Stunden unterwegs.

Er ist ein wenig Enkelersatz für mich. Ich kann mich kümmern, knuddeln oder einfach nur  liebhaben.

 

Carlos ist am Dienstagmittag plötzlich umgefallen, konnte danach nicht mehr stehen und laufen; hielt den Kopf ganz schief . Irgendwas war da garnicht gut!! Ich hielt es für einen Schlaganfall.

Wir sind dann sofort zum Tierarzt in die Gemeinschaftspraxis. Nachdem drei TÄ sich den Hund angeschaut hatten, gab es zwei Diagnosen zur Auswahl: Vergiftung oder etwas neurologisches….

Dem Carlos ging es inzwischen so scheisse ( er war total steif und der Speichel floss ihm in Strömen aus dem Maul) , dass unverzüglich mit Infusion und Spritzen eine Behandlung begonnen wurde.  Nach dem die ersten Blutergebnisse vorlagen konnte eine Vergiftung fast ausgeschlossen werden. Die Röntgenaufnahme zeigte keinen Schlaganfall. Also doch neurologisch, eine Entzündung am Stammhirn.

26239936_1112260438911580_2317260687941267394_n

Nach einer unruhigen Nacht, zeigte sich der TA zufrieden mit dem unveränderten Zustand. Er hatte eine dramatische Verschlechterung erwartet. Was er allerdings erst Ende der Woche zugab.  Nun musste Carlos jeden Tag zur Infusion und Spritzen. Morgends uns abends. Und in kleinen Schrittchen besserte sich sein Zustand.

Am Donnerstag fing er an am Ohr zu kratzen und zu schütteln, und dann wurde auch der Auslöser für diese Erkrankung gefunden. Er hatte wohl unbemerkt über längere Zeit eine Ohrentzündung die das Trommelfell auflöste. So konnten die Keime bis zum Gehirn vordringen und dort den Teufel anstellen!

 

Die Behandlung war zum Glück von Anfang an die Richtige, jetzt gibt es noch für drei Wochen Tabletten. Wenn alle Keime abgetötet sind, wird operativ diese Lücke geschlossen, damit nichts mehr eindringen kann. Auf diesem Ohr ist der Carlos jetzt eh schon taub, das kann nicht wieder geändert werden.

26994601_1581577495256351_636674608_n

Aber er bleibt uns erhalten und dafür sind wir dankbar!!

*****

Advertisements