Keltendorf Steinbach

Unsere Ostertour begann an der Tankstelle

und bis Old Henry aufgetankt hatte,

knipste  ich die Osterglocken an der anderen Strassenseite

Tiefflieger von links ….

(BAB bei AirBase Ramstein)

... wieder im Minutentakt!

wunderschöne Landschaft

unser Ziel: der Donnersberg

Wir sind angekommen

Webstuhl

???

das Dorf

Feuerstelle

???

ein Bett

ein Mörser zum Kornmahlen

… noch ein Haus ….

also, das alles sah mir nicht so nach den Kelten aus!

Die vier Euro Eintritt fand ich auch zu viel, um mir fünf Häuschen ansehen zu können.

Das Keltendorf kann ich nicht weiterempfehlen.

Das Highlight war dieser Wachturm …..

… ich habe ihn für euch erklommen ….

….. um euch diese schöne Landschaft zu zeigen!

Es war eine wunderbare Weitsicht!

 

Danach brauchten wir eine Stärkung in Form von Kaffee und Kuchen,

was auch ein Reinfall war!

Tolles Hotel, tolle Sonnenterasse, lahme Enten ohne Durchblick als Bedienung,

innen schmutzige Tasse, dann aussen schmutzige Ersatztasse …..

aber elf Euronen berappen!!

Auf der Heimfahrt – in Rockenhausen – entdeckte ich diese Kirche.

Habt ihr schon einmal einen runden Kirchturm gesehen??

rechts vom Eingang der Inri

das Taufbecken

hoch oben, heilige Frauen ….

und heilige Männer

Seitenaltar rechts

Hauptaltar

Seitenaltar links

Eine wunderschöne katholische Kirche,

ohne Firlefanz, ohne Gold und Klitzer!

Schlicht und ergreifend!

Wir spazierten noch durch die Altstadt

hier einige Impressionen

moderne Kreuzigung

ein wunderschöner Hinterhof

 

Das wirkliche Highlight des Tages:

unser „Ostermenü“ beim Chinesen!

Advertisements