Hoffest Albhof

Eine Kuh macht muh …. viele Kühe machen Mühe!

Aber nicht so bei Bauer Brassel. Der hat fast 200 Milchkühe in seinem voll modern durchgetacktetem Vorzeigestall, es hat viel frische Luft, helles Tageslicht, und viel Platz für jede Kuh. . Und davon konnten sich am Sonntag viele Interessierte beim ersten Hoffest auf dem Albhof überzeugen.

In herrlicher Landschaft gelegen, nahe bei Kusel im Musikantenland, präsentierte sich der Hof bei herrlichem Wetter.

065

In weiser Voraussicht bin ich erst gegen 16 Uhr hingefahren. Der größte Ansturm war vorüber und ich konnte ungestört fotografieren. Und für ein alkoholfreies Weizenbier hat es allemal noch gereicht.

Um das Hauptgebäude waren Verkaufs- und Versorgungsstände aufgebaut.  Man konnte den elektr. Bullen reiten und die Kleinen durften Traktor oder Bobbycar fahren.

031

Zum schlemmen gab es Eis und Milchmixgetränke aus „Brassels heimischer Milch“ , sie hat einen natürlichen Fettgehalt, das heißt er ist so wie er aus dem Euter herauskommt. Er kann je nach Jahreszeit zwischen 3,6% und 4,0% schwanken..
Die ist inzwischen in unserer Gegend gut bekannt durch die Milchautomaten. Auch in unserem Ort steht einer und wird sehr gut angenommen!!

030029

Bei Führungen durch den Stall wurde alles wissenswerte rund um die Kühe, deren Haltung und die Technik erklärt.

So werden z.B. bei diesen Temperaturen die Kühe ständig mit Wassernebel besprüht. Das kühlt und hält das Fell sauber.  Sie haben dort auch bequeme Liegeboxen und Massagebürsten

Apropo sauber: es gab kaum Fliegen, fast keinen Geruch. Alles top!

 

Der Kühe-Kindergarten;

011

Und so sieht ein Milchautomat aus:

wldm-milch

re: frische, saubere Flaschen; Geldeinwurf für die Flaschen.

mi: Zapfstelle für die gekühlte Milch, es kann ab 1/2 Liter abgefüllt werden.

li: Geldeinwurf mit Wechselgeld für die Milch

 

Werbeanzeigen